Patterdale Terrier


Der Patterdale ist weder eine vom FCI (Fédération Cynologique Internationale) noch vom KC (Kennel Club) anerkante Hunderasse.
Seit 1995 wird diese vom UKC (United Kennel Club) anerkannt.

 

Herkunft:
Um 1800 wurde die Rasse im Norden Englands in einem Ort namens „Patterdale“ in Cumberland entdeckt.
Die Rasse „Patterdale Terrier“ wird auch „Fell-Terrier“ oder schwarzer Terrier genannt.
Er wurde nie auf Schönheit sondern nur auf Gebrauchstüchtigkeit gezüchtet dadurch hat er sich seine Eigenart als Jagdhund bewahrt.

 

Beschreibung:
Farbe: schwarz, rotbraun (tan), schokoladenfarben, lederfarben, teilweise mit weißen Abzeichen
Fell: Glatthaar oder Rauhaar
Größe: 25-38cm
Ohren: stehend und im oberen Teil nach vorn geklappt

 

Verwendung:
Jagdhund speziell für die Baujagd auf Fuchs & Dachs

 

Die Legende Patterdale-Terrier:

Meist ruhig & sanft
Und sehr tolerant.
Zu mir immer ehrlich,
für’s Raubwild gefährlich.
Es kann nicht ermessen,
wer ihn nie besessen.
Er bereit ist zu geben,
wenn’s sein muss sein Leben.
Der Kampf fliest im Blut,
daher sein Mut.
Ist das nicht gegeben –
Darf er es nicht wagen,
den Namen zutragen.